Begriff

Die Vermögensübertragung ist der Uebergang eines Teilvermögens mittels Gesamtrechtsnachfolge (sog. „partielle Universalsukzession), gemäss Inventar, welches die zu übertragenden Gegenstände des Aktiv- und Passivvermögens eindeutig bezeichnet und uno actu an den übernehmenden Rechtsträger, ohne dass die für die einzelnen Vermögensbestandteile geltenden Formvorschriften beachtet werden müssen.

Drucken / Weiterempfehlen: